ÖAG
ÖAG - Österreichische Adipositas GesellschaftÖAG - Österreichische Adipositas GesellschaftAdipositasakademieÖAG Jahrestagung
ÖAG - Österreichische Adipositas Gesellschaft
HOME

WAS IST ADIPOSITAS?

VORSTAND

ÜBER UNS

STATUTEN

ADIPOSITASAKADEMIE
> Aktuelle Termine
> Downloadcenter
> Archiv

VERANSTALTUNGEN

AUSBILDUNGEN

ARCHIV

PRESSE

AMBULANZEN

THERAPIEANGEBOTE

INFORMATIONEN

EUROP. LEITLINIEN

LINKS

KONTAKT


MEDIZINISCHE NEWS

MITGLIEDSCHAFT

MITGLIEDER

Adipositasakademie der ÖAG 2019

Die Bedeutung der Erkrankung Adipositas als ein globales Gesundheitsproblem ist mittlerweile bekannt und auch anerkannt. Adipositas ist auch ein Risikofaktor der meisten chronischen Erkrankungen in der westlichen Welt wie Typ 2 Diabetes, arterielle Hypertonie, obstruktive Schlafapnoe, Fettleber, Refluxerkrankung etc. Insbesondere die Kindheit und Adoleszenz sind auch hinsichtlich der Adipositas sehr kritische Perioden, in denen ein besonderes Augenmerk gelegt werden sollte. Trotz der enormen Anzahl der Betroffenen wird leider die Erkrankung Adipositas noch oft stigmatisiert und mit lapidaren Pseudolösungen wie „weniger essen, mehr bewegen“ abgetan. Die Ursachen und die Behandlung von Adipositas sind vielfältig und daher ist auch die Behandlung immer nur in einem interdisziplinären Ansatz erfolgreich.

Daher war es der Österreichischen Adipositas Gesellschaft ein besonderes Anliegen eine multidisziplinäre Ausbildung neu zu konzipieren, welche eine breite Ausbildung zum „Adipositastrainer“ anbietet. Im Rahmen der Ausbildung soll der Teilnehmer in einem Basismodul beginnend bei den Ursachen und Hintergründen bis hin zur Therapie und ihren Folgen oder Adipositas in speziellen Situationen aus- und fortgebildet werden. In einem Aufbaumodul werden dann gesondert die Therapie von Kindern und Jugendlichen oder die Behandlung von Erwachsenen unterrichtet. Geplant sind in weiterer Folge regelmäßige Updates, damit den Teilnehmern einerseits eine Wiederholung andererseits aber auch die neuesten Entwicklungen und Erkenntnisse ermöglicht werden.
Wir hoffen, wir konnten eine spannende Fortbildungsreihe für alle Interessierten zusammenstellen.

Finden Sie hier die Informationen zur Zielgruppe und die genauen Daten der geplanten Module und ein Anmeldeformular.

Zielgruppe:

Zur Ausbildung zugelassen sind Angehörige der im Folgenden aufgeführten Berufsgruppen, sofern sie über patientenbezogene Berufserfahrung verfügen. Der Vorstand der ÖAG stellt Abschlusszertifikate nach Absolvierung beider Ausbildungsmodule (Basismodul und Aufbaumodul) an die folgenden Berufsgruppen aus: 

  • Ärzte mit einjähriger Berufserfahrung in der Behandlung adipöser Kinder, Jugendlicher oder Erwachsener
  • Psychologen/Psychotherapeuten, Diätologen mit einjähriger Berufserfahrung in der Behandlung adipöser Kinder, Jugendlicher oder Erwachsener
  • Pädagogen, Ernährungswissenschaftler, Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwestern, Physiotherapeuten, Sozialarbeiter mit einjähriger Berufserfahrung*

*Diesen Berufsgruppen kann ein eingeschränktes Trainerzertifikat erteilt werden, dass sie berechtigt zu schulen. Dieses Zertifikat berechtigt jedoch nicht zur eigenständigen Arbeit im medizinischem Schulungsteam.

Personen, die nicht über die aufgeführten Berufsausbildungen oder praktischen Erfahrungen verfügen, werden vor der Trainerausbildung schriftlich darauf hingewiesen, dass sie solange kein Trainerzertifikat erhalten, bis sie die genannten Qualifikationen in geeigneter Weise nachgewiesen haben. Über Ausnahmen (z.B. die Anerkennung gleichwertiger ausländischer Ausbildungen) entscheidet der Vorstand der ÖAG im jeweiligen Einzelfall. Es empfiehlt sich, einen entsprechenden Antrag vor der Trainerausbildung an den Vorstand zu richten.



Aktuelle Termine

Basismodul: 12.-13.04.2019


Kinderspitalgasse 15, 1090 Wien

Programm:

1. Tag:

09.00-09.45 Einleitung: Epidemiologie, Ursachen, Schuldfrage ( 1 UE) – J. Brix (Wien)
09.45-10.30 Welche Ziele für wen? (1 UE) J. Brix (Wien)
10.30-11.00 Pause
11.00-12.30 Ernährungsempfehlungen (Evidenz vs. Zeitgeist) (2 UE) E. Pail
                  (Bad Gleichenberg)
12.30-13.30 Pause
13.30 -14.15 Ernährung (1 UE) S. Gnauer (Eggenburg)
14.15-15.00 Spezielle Fragestellung in der Adipositastherapie bei Kindern und   
                   Jugendlichen – Vorstellung des Pädiatrieaufbaumoduls (1 UE)
                   A. Cavini (St. Veit)
15.00-15.30 Pause
15.30-16.15 Möglichkeiten und Grenzen der Bewegungstherapie inkl. best practice
                   Modelle für verschiedene Alters- und BMI-Gruppen (1 UE) H. Förster
                  (Salzburg)
16.15-17.00 Anthropometrie, körperliche Fitness (kardiorespiratorisch versus                   orthopädische Basis- versus Spezialdiagnostik) (1UE) H. Förster
                  (Salzburg)        

2. Tag:

Therapeutische Grundlagen
09.00-10.30 Ernährungspsychologie (2 UE) J. Kinzl (Innsbruck)
10.30-11.00 Pause
11.00-12.30 Psychologische Aspekte (1 UE) J. Kinzl (Innsbruck)
                   Diagnostik – Anleitung für die Praxis in allen Altersgruppen
                   Komorbiditäten: psychologische in allen   
                   Altersgruppen (1UE) J. Kinzl (Innsbruck)
12.30-13.30 Pause
13.30-14.15 Komorbiditäten: medizinische in allen   
                   Altersgruppen (1 UE) E. Krzizek (Wien)
14.15-15.00 Ernährung & Psychologie S. Gnauer (Eggenburg)     
15.00-15.30 Pause
15.30-17:00 Psychologische Aspekte – Motivation  (2 UE) S. Rader (Wien)


Aufbaumodul: Arbeit mit Erwachsenen


13.-14.12.2019, Wien

Programm:  Aufbaumodul 1 Therapie

1. Tag:


Übersicht konservative Therapie

09.00-09.15 Leitlinien V. Höller (Graz)
09.15-10.00 Formuladiäten E. Hartmann (Linz)
10.00-10.30 Medikamentöse Optionen V. Höller (Graz)
10.30-11.00 Pause

Metabolische Chirurgie
11.00-11.45 Indikationsstellung und langfristige Ergebnisse (1 UE) Ch. Rabl
11.45-12.30 Bariatrische Operationsverfahren und Komplikationen M. Felsenreich (1 UE)
12.30-13.30 Pause
13.30-14.15 Präoperative Stellungnahme  E. Ardelt-Gattinger/BÖP (1 UE)           
14.15-15.00 Präoperative internistische Abklärung & postoperative Nachsorge J. Brix,
                  (1 UE)
15.00-15.15 Pause
15.15-16.00 Ernährung (präop und postop) B. Lötsch (1 UE)
16.00-16.30 Psychologische Folgeerkrankungen E. Ardelt-Gattinger  (30 min)
16.30-17.00 Schwangerschaft E. Krzizek  (30 min)

2. Tag:

09.00-10.30 Essverhalten – ernährungstherapeutische und ernährungspsychologische
                  Interventionen/Tools S. Gnauer, J. Kinzl,
10.30-11.00 Pause
11.00-12.30 Essverhalten – ernährungstherapeutische und ernährungspsychologische                  Interventionen/Tools S. Gnauer, J. Kinzl,

     
Aufbaumodul Adipositastrainer für Kinder und Jugendliche:

Wissenschaftliche Leitung: Dr. Anna Cavini


Wochenende 1

13.-15.9.2019
Jeweils Freitag 16.00 - 20.00, Samstag 08.30 - 18.00, Sonntag 08:30 – 16.00

1. Tag:

  1. Einführung
    Begrüßung, Organisatorisches, Überblick (1UE+15min)
  1. Medizin
    Medizinische Grundlagen (Epidemiologie, Ätiologie, Komorbiditäten, Folgen, Kosten, Leiden)
    1. Grundlagen der Adipositas – Definition, BMI-Bestimmung, Perzentilenkurven
    2. Differentialdiagnostik und individuelle Problem-Analyse
    3. Bedeutung von Ernährung, Bewegung und Genetik
    4. Folgeerkrankungen
    5. Vermittlung medizinischer Grundlagen bei Therapieplanung
      (1Stunde= 1UE+15min)
  2. Praktische Ernährungseinheiten
    Gesunde Jause (15min)
  3. Medizin
    Fortsetzung der Medizinischen Grundlagen und Adipositasschulung
    1. Was ist Schulung – Stellenwert innerhalb der Behandlung
    2. Ziele der Adipositasschulung
    3. Didaktik und Unterrichtsplanung
    4. Methodik und Einsatz von Rollenspielen
    5. Flexible und rigide Kontrolle
    6. Entwicklungspsychologie: Phasen kindlicher Entwicklung
    7. Schwierige Schulungssituation
    8. Organisation der eigenen Schulung
    9. Qualitätsmanagement in der Adipositas-Schulung (1,45Std.= 2UE+15min)

2. Tag:

  1. Bewegung- Sportwissenschaft
    Sportwissenschaftliche Grundlagen und Praxis
    Belastungskriterien für gesundes Training & Spaß am Spiel für starke Kids
    (2,15 Std.= 3UE)
  1. Praktische Ernährungseinheiten
    Gesunde Frühstücksvariationen (15min)
  1. Ernährung
    Ernährung Theorie
    Ernährungswissenschaftliche Grundlagen
    - den Kindern gesunde Ernährung beibringen: mit verschiedenen Hilfsmitteln wie Ampelfarben, Ernährungsfamilien, Lebensmittelgeschichten
    - Selbstbeobachtungstagebuch (1,45 Std. = 2UE+15min)
  1. Medizin
    Fetale Programmierung und Epigenetik (Funktionell codiert von Anfang an?)
    (1,15Std.= 1UE+30min)
  1. Praktische Ernährungseinheiten
    Gesunde Jause (15min)
  1. Bewegung-Sportwissenschaft
    Vermittlung von Bewegung und Sport bei übergewichtigen Kindern und Jugendlichen, Elternschulung (45min=1UE)
    Bewegung Praxis (Spielend Kraft gewinnen/Alles läuft rund) (1Std.=1UE+15min)
  1. Ernährung Praxis
    Essspedition Ernährung Praxis (Ernährungssituation & -irrtümer; Sinne    erleben; Ernährungsreise um die Welt, Essverhaltenstraining)
    (1Std .=1UE+15min)
3. Tag:
  1. Psychologie
    Psychosoziale Grundlagen und Behandlung
    1. Grundlagen: Psychosoziales im Schulungskontext
    2. Zielplanung
    3. Selbstwahrnehmung
    4. Selbstakzeptanz
    5. Initiierung von Lebensstiländerungen
    6. Soziale Kompetenz und Konfliktbewältigung
      (2,5Std.=3UE+15min)
  1. Praktische Ernährungseinheiten
    Gesunde Frühstücksvariationen (15min)
  1. Ernährung Praxis
    Essspedition Ernährung Praxis (Ernährungsfamilien/ Umsetzung; Wasser-/          Getränke-verkostung; Ernährungsempfehlungen) (1,5Std.=2UE) 
  1. Bewegung Outdoor Waldpädagogik
    Der Wald als Fitnessraum, Bewegungsspiele im Wald fördern auf mehreren Ebenen (2h=1UE+30min)


Wochenende 2

4.-6.10.2019
Jeweils Freitag 16.00 - 20.00, Samstag 08.30 - 18.00, Sonntag 08:30 – 16.00

1. Tag:

  1. Psychologie
    Erstgespräch Theorie (Basics Motivational Interview, Beziehungsaufbau,             Motivationsfindung, Rollenspiele) (2Std.=2UE+30min)
  1. Praktische Ernährungseinheiten
    Gesunde Jause (15min)
  1. Ernährung Praxis
    Essspedition Ernährung Praxis (Blitzjause; Ernährungsempfehlungen/ Ess-           verhalten; Parcours mit allen Sinnen) (1,45 Std.=2UE+15min)

2. Tag:

  1. Medizin
    Fachspezifisches Medizin (Was wann bei wem wie abklären?) (1,5 Std.=2UE)

  2. Bewegung- Praxis
    Bewegungspraxis (Kleine Spiele & Badmintonspaß) (1Std.=1UE+15min)

  3. Praktische Ernährungseinheiten
    Gesunde Frühstücksvariationen (15min)

  4. Ernährung
    1. Elternschulung Ernährung (Eltern sind Vorbilder, Dickmacher- Zucker? Essen mit Leidenschaft und trotzdem Kalorien sparen- geht das?, Einkaufstraining) (45min=1UE)
    2. Essspedition Ernährung Praxis (Fett unter der Lupe; Öl erleben; Essverhaltenstraining) (45min=1UE)

  5. Bewegung Outdoor  (1,5Std.=2UE)

  6. Praktische Ernährungseinheiten
    Gesunde Jause (15min)

  7. Psychologie
    Erstgespräch Praxis und Elternschulung (Was sind die Tücken, wie kommt was an, wie tun wir uns leichter?)
    1.  Erziehungskompetenz
    2. Realistische Zielplanung und Motivationsförderung
    3. Förderung der Selbstwahrnehmung und Selbstakzeptanz des Kindes
    4. Rollenspiele   (2,5Std.=3UE+15min)

3.Tag:

  1. Psychologie
    Psychosoziale Vertiefung und Gesprächsführung (Vertiefung Motivational Interviewing, Simple Übungen mit Kindern für den Alltag, Rollenspiele) (1,5Std.=2UE)

  2. Praktische Ernährungseinheiten
    Gesunde Frühstücksvariationen (15min)

  3. Bewegung Praxis
    Bewegungspraxis (move&relax) (1Std.=1UE+15min)

  4. Check Up
    1. Check Up, Organisation und Ablauf (Wie kontrollieren und motivieren wir laufend?) (2Std.=2UE+30min)
    2. Check Up, Kleingruppe (Wie kann dies in der Praxis gelingen? Was sind die Fallen?)  (1,15Std.=1UE+30min)

  5. Abschluss
    Diplomverleihung (30min)

 

Anmeldeformular 2019


Downloadcenter 2019

Archiv


ÖAG - Österreichische Adipositas Gesellschaft
www.bodymed.com
www.universimed.com
www.novonordisk.at
www.myline.at
Wir danken unseren
fördernden Mitgliedern
und Partnern

WebSite by berghWerk

 Österreichische Adipositas Gesellschaft - 1090 Wien, Währinger Straße 76/13
Tel: 0043/650/770 33 78  |  Fax: 0043/1/264 52 29  |  E-Mail: office@adipositas-austria.org